Achtsamkeitstraining für Gründer:innen / Entrepreneurs

Insbesondere Gründer:innen müssen neben einem tragfähigen Businesskonzept gleichzeitig auch eine Unternehmerpersönlichkeit entwickeln. Sie sind vielen Spannungsfeldern und Stressoren ausgesetzt:

  • Es geht darum, Kompetenzen und das eigene Persönlichkeitsprofil weiterzuentwickeln. Entwicklung vom Lernenden, der sich spezifisches Wissen für einen spezifischen Zeitpunkt nämlich die Prüfung aneignet, hin zu Unternehmern, die sich permanent Wissen in unterschiedlichsten Disziplinen aneignen müssen.
  • Vom Student:in zur Führungskraft: Übernahme von größerer Verantwortung: Für Mitarbeiter, Lieferanten und Geschäftspartner. Die gute Business-Idee allein reicht für den Erfolg eines Start-Ups nicht aus. Gute Führung, Motivation und Beständigkeit werden den Unterschied machen.
  • Klarheit über eigene Ziele und Optionen: Eintritt in eine neue Lebensphase bzw. Abwägung von beruflichen Optionen (weitere universitäre Ausbildung, Auslandsaufenthalt, Anstellungsverhältnis, Gründung, ...)
  • Anstreben finanzieller Unabhängigkeit
  • Weitere familiäre Abnabelung und Veränderung von Freundschaften und Beziehungen
  • Erhöhte emotionale Belastungen durch die Vielzahl und Wichtigkeit der Entscheidungen in der Gründungsphase (Zeitpunkt, Standort, Finanzierung, Partner, Verhandlungen, ...) und Ungewissheit hinsichtl. der Entwicklung der Geschäftstätigkeit

Aktuell werden in den meisten Gründungsprogrammen hauptsächlich Methodenkompetenzen vermittelt, die auf die Bewältigung von inhaltlichen, rechtlichen und prozessualen Fragestellungen und Tätigkeiten einzahlen. Die eigene Persönlichkeitsentwicklung der Gründer:innen wird nur am Rand oder gar nicht begleitet.

Die Benefits von Achtsamkeitstraining sind speziell für junge Gründer:innen sehr wertvoll.

  • FOKUS: Konzentration und Wahrnehmung werden im Achtsamkeitstraining besonders geschult. Durch den bewussten Abschied vom Multitasking werden Aufgaben zielorientiert erledigt, meist schneller und in höherer Qualität. Auch das Aufschieben unbequemer ToDos wird verringert. Dadurch werden Kapazitäten frei für Kreativität und Innovation.
  • EMPATHIE: Die Schulung im Umgang mit vielfältigen Emotionen und der liebevolle Umgang mit sich selbst und anderen lässt die eigene Persönlichkeit reifen und steigert die Authentizität. Dies ist speziell für die Übernahme von Führungsaufgaben aber auch im Umgang mit Geschäftspartnern eine wichtige Basis.
  • RESILIENZ: Wohlbefinden und positive Energie auch in stressigen Zeiten: Achtsamkeitstraining stärkt das Bewußtsein für das eigene Befinden, und ermöglicht dadurch den verbesserten Umgang mit Stress  -  sowohl emotional als auch mental.
  • ZUVERSICHT: Durch das Achtsamkeitstraining wird ein positives Mindset gefördert. Selbstvertrauen und das Vertrauen in die Zukunft durch eine offene und neugierige Einstellung ohne Vorurteile geben Kraft und Zuversicht. Dies ist speziell in einer Existenzgründungsphase, die durch eine Vielzahl von Unsicherheiten geprägt ist, eine wichtige persönliche Ressource.